News

Fabrizio Quirighetti kommt zu DECALIA als CIO

DECALIA Asset Management hat Fabrizio Quirighetti als Chief Investment Officer der Gruppe eingestellt. Im Rahmen seiner Verantwortlichkeiten wird er dem Strategie- und dem Investmentausschuss angehören und die Verwaltung der Vermögensallokations- und Anleihenfonds beaufsichtigen. Seine neue Aufgabe tritt er am 1. Oktober 2019 an.

Mit seiner doppelten Expertise als Ökonom und Fondsmanager wird Fabrizio Quirighetti eine wesentliche Rolle spielen und die Kompetenzen von DECALIA in den Bereichen Wirtschaftsprognosen und Vermögensallokation sowie Durchführung von Multi-Asset- und Anleihenanlagestrategien verstärken.

Vor seinem Eintritt bei DECALIA hat Fabrizio Quirighetti mehr als 17 Jahre bei SYZ Asset Management gearbeitet, wo er CIO und Multi-Asset-Leiter war. Davor war er sechs Jahre lang Assistent im Fachbereich Ökonometrie an der Universität Genf. Fabrizio Quirighetti besitzt einen Master-Abschluss in angewandter Ökonometrie der Universität Genf und ist seit 2014 externes Mitglied des taktischen Allokationsausschusses von Compenswiss, dem Ausgleichsfonds AVS/AI/APG.

„Wir freuen uns, erneut mit Fabrizio Quirighetti arbeiten zu können. Seine langjährigen Erfahrungen und seine weithin anerkannten Qualitäten stellen einen wesentlichen Vorteil zur Stärkung unserer Anlagestrategie und Unterstützung unserer Finanzanalyse- bzw. Fundamentalrecherche-Teams dar“, führte Alfredo Piacentini, Managing Partner, näher aus.

„Ich bin sehr froh, für DECALIA tätig sein zu können, denn die dortigen Investmentgrundsätze und charakteristischen Strategien sind auf das aktuelle Umfeld gut abgestimmt. In dieser Zeit der Negativzinsen ist es nicht zur wesentlich, durch Innovationen neue Alpha-Quellen zu finden, sondern auch Risikomanagement und Kapitalerhalt besondere Aufmerksamkeit zu schenken,“ fügte Fabrizio Quirighetti hinzu.

 

Medienmitteilung